Thematisches Investieren

Hände und Weltkugel
  

Gemeinsam Handeln für den Klimaschutz

Lesezeit: 3 min. | Marketinginformation

Wir sind überzeugt, dass jeder Schritt zählt. Wenn jeder Einzelne mehr recycelt, weniger Wasser verbraucht oder weniger Einwegplastik verwendet, dann ist das ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Ein größerer Schritt könnte der Umstieg auf erneuerbare Energien oder ein Elektroauto sein.
  

"Wir erleben eine Umweltkatastrophe und jeder noch so kleine Schritt kann helfen."

 

  

"Überschwemmungen, Dürren und Engpässe in der Nahrungsmittel- und Wasserversorgung zerstören nicht nur Städte und entwurzeln Menschen, sondern werden irgendwann zum Aussterben ganzer Tier- und Pflanzenarten führen."  

"Wir können in Unternehmen investieren, die einen positiven Beitrag zum Umweltschutz leisten. So können wir nicht nur Renditen erwirtschaften, sondern uns auch gemeinsam im Kampf gegen den Klimawandel engagieren."

   
Die Klimakrise

Wir können auch noch weiter gehen und uns zum Beispiel für die Wiederaufforstung einsetzen – selbst für die Pflanzung eines einzigen Baumes kann man spenden – oder den Einsatz von Pestiziden in Gärten und auf Feldern beenden und stattdessen Düngemittel verwenden. Jeder dieser Schritte ist wichtig und ein Beitrag zum Erhalt unseres Planeten und zur Verlangsamung des Klimawandels – das ist Klimaschutz in der Praxis.

Warum brauchen wir Klimaschutz? Weil wir eine Umweltkatastrophe erleben und weil alles, was wir tun, etwas bewirken kann. Menschliche Eingriffe, insbesondere die anhaltende Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Kohle und Öl, haben die Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre gefährlich ansteigen lassen.

Durch diese und andere Treibhausgase wird Wärme eingeschlossen, weshalb sich die Erde in einem alarmierenden Ausmaß erwärmt und sich das Klima dramatisch verändert1. Nach Angaben des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) wurde etwa die Hälfte des Kohlendioxids (CO2), das zwischen 1750 und 2011 in die Atmosphäre gelangt ist, in den letzten 40 Jahren ausgestoßen1. Und steigende Emissionen bleiben nicht ohne Folgen: Sturzfluten und Waldbrände waren nicht das einzige, was uns im vergangenen Jahr in Atem gehalten hat. Die Durchschnittstemperaturen auf der Erdoberfläche lagen nur knapp unter ihren Rekordständen, der Meeresspiegel ist so hoch wie nie zuvor.

Wenn wir jetzt nicht handeln, wird es nur noch schlimmer. Überschwemmungen, Dürren und Engpässe in der Nahrungsmittel- und Wasserversorgung zerstören nicht nur Städte und entwurzeln Menschen, sondern werden irgendwann zum Aussterben ganzer Tier- und Pflanzenarten führen. Wenn wir so weitermachen, hinterlassen wir künftigen Generationen eine Welt, die durch wirtschaftliche Unsicherheit und gesellschaftliche Brüche geprägt ist.

    

Luftverschmutzung

Helfende Hände

Zum Glück sind wir nicht allein. Im Jahr 2015 haben fast 200 Staats- und Regierungschefs das Pariser Abkommen unterzeichnet und sich damit verpflichtet, den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen.

Darüber hinaus einigten sie sich auf finanzielle Unterstützung für Länder, die beim Übergang zu einer kohlenstofffreien Weltwirtschaft bis spätestens 2050 auf Hilfe angewiesen sind. Auf dem letzten COP26-Klimagipfel in Glasgow bekräftigte die Weltgemeinschaft das Pariser Abkommen und machte weitere Zusagen zur Reduzierung von Kohleverbrauch, Methanemissionen und Entwaldung sowie zur Förderung von E-Mobilität.

Recycling Landschaft

Idealerweise würden wir einfach einen Schalter umlegen und unser umweltschädliches Verhalten über Nacht abstellen. Durch einen allmählichen Übergang können wir jedoch versuchen, denjenigen Ländern und Gesellschaften bei den notwendigen Anpassungen für eine nachhaltige Zukunft zu helfen, deren Lebensgrundlage sonst gefährdet wäre.

Auch andere Modelle können uns als Leitfaden dienen, zum Beispiel die detaillierten 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, die die Beendigung von Armut, den Schutz des Planeten und die Verbesserung der Lebensbedingungen und -perspektiven aller Menschen anstreben und 2015 von allen UN-Mitgliedstaaten verabschiedet wurden. Die Ziele schließen auch Sofortmaßnahmen gegen den Klimawandel und seine Auswirkungen ein.

    
Investitionen in die Wende

Jeder von uns kann einen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels leisten, indem wir zum Beispiel weniger Abfall produzieren. Unternehmen können einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, indem sie ihre Emissionen auf netto null reduzieren. Anleger können Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsstrategien unterstützen und sich in Unternehmen mit schlechter Nachhaltigkeitsbilanz für Veränderungen einsetzen. Gemeinsam können wir wirklich etwas verändern und unseren wertvollen Planeten schützen.

  

Quelle
Amundi Asset Management; Stand: März 2022.
[1] Zwischenstaatlicher Ausschuss für Klimaänderungen (IPCC) 2014.

WICHTIGE HINWEISE
Die hier enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung oder Finanzanalyse dar. Die vollständigen Angaben zu den Produkten sind dem Verkaufsprospekt bzw. den wesentlichen Anlegerinformationen, ergänzt durch den jeweils letzten geprüften Jahresbericht und den jeweiligen Halbjahresbericht, falls dieser mit jüngerem Datum als der Jahresbericht vorliegt, zu entnehmen. Diese Unterlagen stellen die allein verbindliche Grundlage eines Kaufs dar. Sie sind in der Schweiz bei CACEIS (Switzerland) SA, 35, Route de Signy, CH-1260 Nyon, Suisse, Vertreter in der Schweiz, kostenlos erhältlich, oder auf www.amundi.ch. Die Zahlstelle in der Schweiz ist CACEIS Bank, Paris, succursale de Nyon / Suisse, 35, route de Signy, CH-1260 Nyon, Suisse. Diese Anzeige ist kein Verkaufsprospekt und stellt kein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Anteilen in Ländern dar, in denen ein solches Angebot nicht rechtmäßig wäre. Amundi Switzerland ist Unternehmen der Amundi Gruppe. Amundi Asset Management ist eine französische vereinfachte Aktiengesellschaft („Société par actions simplifée“) mit einem Kapital vone 1 086 262 605€ - Asset Management Unternehmen von AMF genehmigt unter der Nr. GP 04000036, 90 boulevard Pasteur - 75015 Paris.